Leerraum Leerraum
  Der Bahnhof in Wangen/Allgäu   GoogleMaps Standort ...   Bildergalerie
Eselmühle Wangen
Bahnhof Wangen/Allgäu an der württembergischen Allgäubahn
H0
M 1:87
LED 253 Einzelteile | ED 11.o3.18
neu über 870 Downloads
Schwierigkeit: 1Stern
als Profi-Modell kleine Detail-Ausschnitte
Maße ca. 47,5 cm x 22 cm x 20 cm (b/t/h)
19 Seiten DinA4 empfohlen in 200 g/m2
KLartonmodellbogen26,5 MB

N
M 1:160
LED 245 Einzelteile | ED 11.o3.18
neu über 800 Downloads
Schwierigkeit:
als Profi-Modell sehr kleine Teile und Detailschnitte
Maße ca. 26 cm x 12 cm x 13 cm (b/t/h)
7 Seiten DinA4 empfohlen in 160 g/m2
KLartonmodellbogen28,5 MB

pdffür beide Größen
Informations-Links:
 Wikipedia Bahnhof Wangen Bahnhof Wangen 

 Wikipedia Bahnlinie Kisslegg - Hergatz Bahnlinie Kisslegg - Hergatz 

Der Bahnhof Wangen befindet sich an der Bahnstrecke Kisslegg - Hergatz (in Bayern) und hat viel an seiner früheren Bedeutung eingebüßt. 1880 erreichte der erste Zug mit den damaligen einstöckigen Bahnhof in schlichter Holzbauweise, der 1902 in der heutigen Form umgebaut wurde. Ab Herbst 2018 soll er saniert werden und die eingleisige Bahnlinie steht zur Elektrifizierung an. Die ursprünglichen Planungen sahen in Oberschwaben viele weitere Bahnlinien, teils in Schmalspur vor, von denen einige realisierte Bahnlinien längst wieder aufgegeben wurden. Im Gleisplan von 1890 ist der ursprüngliche Kopfbahnhof mit 4 Gleisen an die damals neue Strecke nach Hergatz angeschlossen und hat einen Güterbahnhof mit weiteren Ladegleisen dabei. Ab 1920 wurden Gleise für die damalige Zellstofffabrik Wangen reserviert und es kamen Gleise für Lagerhäuser dazu. Heute ist der Bahnhof Wangen auf nur noch 2 Gleise für den Personenverkehr zurückgebaut und von viel Brachland umgeben. Es war Glück, dass die Bahnlinie in Normalspurweite als kürzere Verbindung von Lindau (Bayern) nach Memmingen (Bayern) genutzt werden kann und somit erhalten blieb statt ebenfalls eingestellt zu werden.

  (c) Dieter Welz, Ulm  |  Jede Weiterveröffentlichung dieser Ausschneidebögen ist grundsätzlich nur mit meiner Zustimmung zulässig.